top of page
AdobeStock_571464594_edited_edited.jpg

„Der Darm ist die Wurzel der Pflanze Mensch .“

-  Franz Xaver Mayr

Ausleiten - Entgiften - Darm sanieren

die Basis in der Naturheilkunde

Die Basistherapie Ausleitung, Entgiftung und Darmsanierung ist ein unverzichtbarer Bestandteil eines ganzheitlichen Heilungsweges.

AUSLEITUNG & ENTGIFTUNG

Nach einem ausführlichen Anamnesegespräch stelle ich Ihnen einen Therapieplan Ihrer „Entgiftung“ zusammen, die immer über mehrere Entgiftungsorgane erfolgt.

Ausreichende Trinkmenge und die Berücksichtigung des

Säure-Basenhaushaltes sind ebenfalls Bestandteil der Therapie.

Es sollte mindestens über 6 Wochen ausgeleitet und entgiftet werden.

1

Ziel einer Ausleitung und Entgiftung:

  • Unterstützung der körpereigenen Entgiftungsprozesse

  • Stärkung des Immunsystems

  • Stärkung des Stoffwechsels der Organe und Zellen

  • Effektive Grundlage für Anschlusstherapien

Indikationen für eine Ausleitung und Entgiftung:

  • Unreine Haut - Starkes Schwitzen

  • Gelenks- und Muskelverspannungen

  • Infektanfällikeit

  • Chronischer Juckreiz

  • Haarausfall

  • Medikamenteneinahme

  • Ständige Müdigkeit

  • Beschwerden in den Wechseljahren

  • Hormonelle Veränderungen (z.B nach der Pille)

  • Nach Impfungen

  • Bei Therapieblokaden

  • Nach Zahnsanierung

  • Schlecht heilende Wunden

2

Ausleitungsverfahren sind:

3

  • Schröpfen und Lymphdrainage mit dem Pneumatron®

  • Aderlass

  • Unterstützung mit einer Infusionstherapie

  • Phytotherapeutika (z.B. Mariendistel, Löwenzahn, Goldrute, Artischocke, Wermut)

  • Mikronährstofftherapie

DARMSANIERUNG

Unsere Darmflora besteht aus Billionen von Bakterien, die in einem bestimmten Verhältnis zueinander stehen müssen. Bei einer Fehlbesiedelung können Beschwerden

wie Durchfall, Verstopfung und Übelkeit auftreten.

 

Da 80% unseres Immunsystems im Darm sitzen, ist es wichtig, den Darm gesund zu halten. Darmbakterien beeinflussen unsere Psyche und unser Körpergewicht, verstoffwechseln Nahrung und produzieren Vitamine, Eiweiße und Kohlenhydrate. Sie schützen auch die Darmschleimhaut.

 

Bei einem Mangel an schützenden Bakterien können Darmentzündungen

und das Leaky-Gut-Syndrom entstehen. Dadurch können schädliche Stoffe ins Körperinnere gelangen, das Immunsystem schwächen und chronische Erkrankungen verursachen.

Magen-Darm-Erkrankung

Verstopfung, Durchfall

Blähbauch, Meteorismus

Leaky Gut Syndrom

Reizdarmsyndrom

Fettverdauungsstörungen

Gastritis

- Verstopfung, Durchfall

- Blähbauch, Meteorismus

- Leaky Gut Syndrom

- Reizdarmsyndrom

- Gastritis

- Fettverdauungsstörungen

Allergien

Nahrungsunverträglichkeit

Pollenallergie

Asthma

Hausstaub

Tierhaarallergie

Autoimmunerkrankung

Morbus Basedow

Hashimoto Thyreoditis

Multiple Sklerose

CED, wie Morbus Crohn und

Colitis Ulcerosa

Psyche

Angst- und Panikattacken

Depressionen

Burnout

Stress 

Hautprobleme

Akne

Psoriasis

Neurodermitis

schwaches Immunsystem

Infektanfälligkeit

Energielosigkeit

Abgeschlagenheit

Müdigkeit

Darmsanierung zur Prävention um den Darm gesund zu erhalten

Die eine „Wunderpille“ für eine Darmsanierung gibt es leider nicht. Eine Darmsanierung ist ein Therapiekonzept, das die Aspekte der Darmgesundheit berücksichtigt

und den Darm strategisch und nachhaltig wiederherstellt.

Der Ablauf einer Darmsanierung hängt von dem jeweiligen Stuhlbefund und der Ausprägung Ihrer Beschwerden ab.

bottom of page